Mein one and only – Duki

Geburtsdatum: 26.01.2009

Name: Durk T. van Sessing

Besonderheiten: Duki ist ein barocker Friesenwallach mit erstaunlichem Charakter, klassisch ausgebildet, unglaublich neugierig und interessiert

 

18 Monate musste ich suchen um Duki zu finden, quer durch Deutschland und die Niederlande waren mein Mann und ich unterwegs, jedes Wochenende und im Urlaub. Und dann war es purer Zufall, eine Markierung bei Facebook, eine Frage: „Du, ich habe gehört, Du suchst einen Friesenwallach?!“, eine Antwort: „Ja, ich suche einen Friesenwallach!“ und mein Mann und ich waren auf dem Weg von Brandenburg nach Hamburg.

 

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich einige ganz unterschiedliche Friesen besucht und probegeritten, aber der berühmte Funken, das Kribbeln im Bauch, der magische Moment, die Gewissheit, dass er es ist, hatten sich bis dato nicht eingestellt. Meine Hoffnung, dass solch ein Zufall über Social Media mein Glück bedeuten sollte, tendierte gen Null. Wir trafen die Besitzerin an einem sonnigen Sonntag im Mai 2018, natürlich war sie sehr sympathisch, die Anlage natürlich wunderschön und gepflegt, wir sprachen sehr lange miteinander. Mir kamen erste Zweifel, das ist doch alles zu schön um wahr zu sein. Und dann durfte ich endlich in die heilige Stallgasse und Duki kennenlernen. Was soll ich schreiben, ich mach es kurz, er stand da, sah und siegte. Sein wunderschöner Kopf richtete sich in unsere Richtung als er unsere Stimmen hörte. Ich betrat ohne zu Zögern seine Box und er war so höflich und zugewandt. Sein Blick war so vertrauensvoll und sanftmütig. Das Probereiten und die Ankaufsuntersuchung waren nur noch eine reine Formalie.

 

Duki zog am 18. Juni 2018 bei uns ein, mein erster eigener Friese, mein erstes eigenes Pferd und das mit 44 Jahren. 10 Jahre hatte ich zuvor eine Reitbeteiligung auf einem Friesenwallach. Wotan, auch Du sollst hier unbedingt erwähnt werden. Viel habe ich Dir zu verdanken. Ein Jahr haben Duki und ich uns kennengelernt, langsam und voller Zuversicht. Das sollte sich auszahlen. Am 12. Mai 2019 erfüllte sich ein weiterer Lebenstraum von mir. Duki und ich sind zur Sichtung der Ostseequadrille gefahren. Seit ich denken kann, sind mein Mann und ich die größten Fans dieser wunderschönen Formation. Wir haben unzählige Male in den Zuschauerreihen gesessen und die Reiter/innen und ihre Pferde bewundert. Viele Tränen der Rührung sind so oft geflossen als die Musik anging, der Vorhang aufging und die ersten Puschelfüße in die Halle schritten, wie auf Federn, wie an einer langen Perlenschnur…..

 

Und nun sind wir dabei, im Probejahr, Duki und ich. A dream come true. Ich freue mich so sehr auf das was vor uns liegt und kann es kaum erwarten.