Die Moldau – Eine gerittene Hommage an den großen Strom

„Das Äußere von Pferden hat etwas, was dem Inneren von Menschen gut tut.“ * Winston Churchill

Wasser ist ein Symbol für das Leben. Der Fluss garantiert das Überleben von Mensch und Tier.

Sechs edle Schimmel und ihre Reiterinnen danken der Natur auf ihre ganz eigene Weise. Zu den Klängen von Smetanas Komposition interpretieren sie den Lauf der Moldau. Bewegende Bilder zu Pferd zeigen den großen Strom als Quelle, sprudelnden Quellbach, kleinen schnellen Wasserlauf, der auf seiner Reise zum Meer immer größer, immer breiter wird, bis er sich schließlich ins Meer ergießt. Eine außergewöhnliche Darstellung, mit ungewöhnlicher Choreographie und Kostümen, die zum Träumen einladen.

  • ZEIT9 Minuten
  • KOSTÜMEvorhanden
  • MUSIKvorhanden
  • PFERDEAnzahl nicht variable
  • LICHTEFFEKTEmöglich
  • REITVIERECK20 x 50 Meter
  • AKTEURE6 Pferde (plus 1 Reservepferd)
    6 Reiter (plus 1 Reservereiter)
    6 Helfer
  • PREISauf Nachfrage
  • CATEGORY
  • TAGS